TV & PRESSE

Meine Reise bei „The Taste“

Der Anstoß, mich bei „The Taste“ zu bewerben, kam von einem sehr guten Freund der Familie, unterstützt von meinen Eltern und meinem Liebsten. Und letztendlich siegte der Reiz, mit einer Teilnahme an meine Grenzen zu gehen und etwas Neues zu wagen. Also schickte ich die Bewerbung los, wurde prompt zum Casting eingeladen und machte mich mit der nötigen Ehrfurcht, meiner großen Klappe und einer gehörigen Portion Muffensausen auf den Weg.
Mit meinem Umami-Castinglöffel habe ich mich dann auch ein wenig weit aus dem Fenster gelehnt – das Geschmacksexperiment hätte genauso gut schief gehen können. Die Coaches debattierten tatsächlich auch ziemlich wild, während meine Hoffnungen sanken, in eines der Teams aufgenommen zu werden. Aber mit mehr Glück als Verstand konnte ich letztendlich Cornelia Poletto und Alexander Hermann überzeugen. Da war sie – die Qual der Wahl. Nach kurzem überlegen, habe ich mich für Alexander entschieden und wie sich am Nikolaustag herausstellte, sollte das eine der besten Entscheidungen meines Lebens sein.

TV & PRESSE